Yoga-Pause für deinen Rücken: 5 Tage, 20 min Yoga

By Marita Matzk | Alltagstipps und Stories

Du fühlst dich manchmal morgens steif, musst im Job viel sitzen, und nach ein paar Stunden zwickts im Nacken und im unteren Rücken?

Im Juni 2018 habe ich gegen solche Probleme eine kostenlose Rücken-Challenge veranstaltet: Die Yoga Pause für deinen Rücken.

5 Tage lang gab es täglich ein 20minütiges Live-Video zum Mitmachen, um deinen Rücken nachhaltig zu entlasten​ und dein inneres Räkel-Gefühl wiederzuentdecken.

Wenn du die Challenge verpasst hast, mach sie doch einfach jetzt: blockiere die nächsten 5 Tage je 20 Minuten im Kalender, z.B. frühmorgens, abends oder in der Mittagspause.

Und los geht´s - mit den Videos unten!

​Du kannst alle Übungen im Alltag machen - ohne Matte und ohne Sportklamotten . Es gibt Videos für "Schulter/Nacken", "unterer Rücken", "allgemeine Mobilisation" - und Hinweise zur korrekten Ausführung :).

Du brauchst nur 15-20 Minuten täglich!

​Yoga Pause - Tag 1: Verspannungen lösen im Stehen

​​Die erste Yoga-Pause dient der allgemeinen Mobilisation und löst Verspannungen im Rücken und Nacken.

Yoga-Pause - Tag 2: Mobilisieren im Sitzen

Für diese Yoga-Pause musst du nicht mal aufstehen :). Sie mobilisiert die Wirbelsäule und löst Verspannungen im oberen Rücken und zwischen den Schulterblättern.

Yoga-Pause - Tag 3: ​Aktive Beine - lockere Schultern

Heute im Stehen mit einer kurzen Übungssequenz zum Aktivieren des Beckenbodens und der inneren Erdung und Stabilität: So können die Schultern und der Nacken leichter loslassen.

Yoga-Pause - Tag 4: ​Flow auf dem Stuhl - Dehnung für den Ischias

​Heute befassen wir uns mit der WIRBELSÄULENWELLE.

Sie ist sehr effektiv, um die Wirbelsäule zum einen zu mobilisieren, zum anderen aktiviert sie aber auch die haltungsrelevante skelettnahe Muskulatur.

Wenn du manchmal Ischiasprobleme hast, mach auf jeden Fall bis zum Schluss mit:

Da lernst du eine ganz einfache Dehnung für den "birnenförmigen Muskel" (M.piriformis) tief in der Außenseite des Beckens. Dieser verspannt häufig und reizt den Ischias... eine gute Vorbeugung also!

Yoga-Pause - Tag 5: ​Wach werden, Blockaden lösen

In diesem Video zeige ich dir Übungen zum "Wach Werden" aus dem Kundalini Yoga. Diese können, wenn du sie ganz locker ausführst, ggf. sogar kleine Verklebungen und Blockaden in den Wirbelbogengelenken lösen.
 

Außerdem wiederholen wir gezielte Übungen für den Schulter- und Nackenbereich, an die du dich vielleicht aus Tag 1 und 3 erinnerst :).

​Teile diesen Artikel gern mit Menschen, die eine Yoga-Pause gebrauchen können!

​Und dann genießt das neue Räkel-Gefühl im Alltag gemeinsam.

Beweg dich geschmeidig wie eine große Katze,

Marita

>